adresse

champ-raclé 19
3280 Murten/Morat

GET IN TOUCH

mobile logo

Bio Eigenprodukte


BIO EIGENPRODUKTE HOFLADEN


Wir führen in La Ferme 1794 innerhalb des Gesamtsortimentes eine grosse Auswahl an Bio Eigenprodukten aus unserem Landwirtschaftsbetrieb BIOLEGUMA. Neu kreieren wir daraus auch weitere köstliche BIO Spezialitäten. Sehen Sie hier unsere Bio Eigenprodukte oder beachten Sie die Deklaration im Hofladen. Steht La Ferme 1794 drauf ist auch La Ferme 1794 drin.

image

HÄRDÖPFU SUPPE

Lauch-Kartoffelsuppe mit frischen Bio Rohstoffen in schonender Verarbeitung von Hand gemacht. Vegan und glutenfrei. Tipp: Glas 10 Min. in siedendes Wasser stellen. Produzent BIOLEGUMA.

image

BUURE SUPPE

Bauernsuppe mit frischen Bio Rohstoffen in schonender Verarbeitung von Hand gemacht. Vegan und glutenfrei. Tipp: Glas 10 Min. in siedendes Wasser stellen. Produzent BIOLEGUMA.

image

CHÜRBIS SUPPE

Kürbissuppe mit frischen Bio Rohstoffen in schonender Verarbeitung von Hand gemacht. Vegan und glutenfrei. Tipp: Glas 10 Min. in siedendes Wasser stellen. Produzent BIOLEGUMA.

image

CHÜRBIS SÜESS & SUUR

Kürbis mit Curry Sweet & Sour mit frischen Bio Rohstoffen in schonender Verarbeitung von Hand gemacht. Vegan und glutenfrei. Passend zu Apéros, Fondue und Raclette. Produzent BIOLEGUMA.

image

TOMATE SOSSE

Aus sonnengereiften Tomaten aus eigenem Anbau. Passt zu Fleisch und Fisch. Gute Basis für Tomatensaucen. Vegan und glutenfrei. Produzent BIOLEGUMA.

image

MIXED PICKLES

Mixed Pickles mit frischen Bio Rohstoffen in schonender Verarbeitung von Hand gemacht. Vegan und glutenfrei. Passend zu Apéros, Fondue und Raclette. Produzent BIOLEGUMA.

image

ÖPFU RÜBARBERE

Direktsaft aus Bio Äpfeln und Rhabarber aus dem hofeigenen Anbau der BIOLEGUMA, verdünnt und pasteurisiert. Der handgeerntete Holunder stammt aus unseren Wäldern. Von Hand erlesen und durch die Mosterei Hurni+Sohn in Ferenbalm BE nach alter Methode sorgfältig gepresst.

image

SÜESSMOSCHT

Reiner und pasteurisierter Direkt- saft aus Bio Äpfeln. Die Früchte stammen von alten Hochstammbäumen des betriebseigenen Anbaus der BIOLEGUMA. Von Hand erlesen und durch die Mosterei Hurni+Sohn in Ferenbalm BE nach alter Methode gepresst.

image

ÖPFUSCHORLE

Direktsaft aus Bio Äpfeln mit 30% Wasser verdünnt, pasteurisiert. Die Früchte stammen von alten Hochstammbäumen des betriebseigenen Anbaus der BIOLEGUMA. Von Hand erlesen und durch die Mosterei Hurni+Sohn in Ferenbalm BE nach alter Methode gepresst.

image

SAUERKRAUT ROH

Rohes Bio Sauerkraut geschnitten, gesalzen und mit Wacholder gewürzt. Wird exklusiv in unserer Hofladen Offentheke fertig zum Genuss angeboten.

image

KOPFSALAT GRÜN

Saison: März – Oktober

Der Kopfsalat grün ist von allen Salaten der am meisten angebaute und somit auch konsumierte Salat. Er reagiert sehr stark auf schlechtes Wetter wie Nässe, Kälte oder Hitze. Er gehört zu der Familie der Korbblütler.

image

KOPFSALAT ROT

Saison: März – Oktober

Der rote Kopfsalat ist eine Spezialität von uns. Bei der Sortenzüchtung gibt es sehr wenige Sorten, die sich für den Anbau eignen. Die rote Farbe gibt gemischt mit grünem Salat ein buntes und schmackhaftes Bild in der Salatschüssel.

image

EICHBLATTSALAT GRÜN

Saison: März – Oktober

Der grüne Eichblattsalat hat sich in den letzen Jahren immer mehr Beliebtheit verschafft. Das zarte, milde, eichenlaubförmige Blatt wird gerne mit wenig Olivenöl und Balsamico zu einem warmen, mit Pfeffer gewürzten, frischen Ziegenkäse genossen. Bon appetit!

image

EICHBLATTSALAT ROT

Saison: März – Oktober

Der rote Eichblattsalat hat einen leicht herberen Geschmack und erträgt auf dem Feld auch mal heisse Tage problemlos. Der Eichblattsalat ist ein Verwandter des Kopfsalats und der Endivie, aus denen die Amerikaner diese optisch und kulinarisch interessante Version gezüchtet haben.

image

BATAVIASALAT GRÜN

Saison: März – Oktober

Batavia ist von allen Salaten der mildeste und hat einen leicht süsslichen Geschmack, daher ist er auch bei Kindern sehr beliebt.

Der delikate Bataviasalat ist ein enger Verwandter von Kopfsalat und Eisbergsalat. Erfunden haben die Franzosen diesen optisch attraktiven Salat, aber mittlerweile wächst er auch bei uns.

image

CRISPYSALAT

Saison: März – Oktober

Als Neuheit hat Bioleguma diesen Salat 2015 angebaut und vermarktet. Der Crispysalat bildet viele kleine gezahnte Blätter, die mit einem Schnitt am Wurzelansatz einzeln auseinander fallen. Die friséeartigen roten oder grünen Blätter geben jeder Salatmischung den besonderen Biss.

image

CICORINO ROSSO

Saison: Oktober – März

Der Cicorino Rosso ist eine Zichorienart aus Italien. In Italien indessen gilt Cicorino als hochwertiges Gemüse, roh, gegrillt oder gebraten. Bei uns wird der Salat vor allem in den Wintermonaten angeboten.

image

LAUCH GRÜN

Saison: ganzjährig

Der Lauch ist auf unserem Betrieb ein sehr wichtiges Produkt. Er ist als eines der einzigen Gemüse auf unserem Betrieb das ganze Jahr verfügbar. Durch mehrere Pflanztermine über das ganze Jahr verteilt erreichen wir das Angebot. Lauch wird gekocht, gegrillt, roh, als Gewürz oder als Suppe zubereitet.

image

FOODTAINERLAUCH

Saison: September – Januar

Als Foodtainerlauch gelten speziell lang gezüchtete Lauchsorten des Typs Bulgarische Riesen. Beim Foodtainerlauch werden nur die Stengel vermarktet, die zu gleichlangen Stücken geschnitten werden. Der Lauch kann bis 140cm lang werden.

image

BROCCOLI

Saison: Mai – Oktober

Broccoli ist flächenmässig die wichtigste Kultur auf unserem Betrieb. Bis 1.3 Mio. Broccolipflanzen gedeihen pro Jahr auf unseren Feldern. Broccoli hat einen hohen Bedarf an Nährstoffen und ist sehr anfällig auf Insekten. Daher ist der Broccoli im Bioanbau auch eine Luxuskultur und entsprechend teuer in der Produktion. Broccoli hat aber fast doppelt so viel Vitamin C wie Blumenkohl und 16 mal mehr Vitamin A.

image

BUNDKAROTTEN

Saison: April – Juni

„Die Frühen sind die Besten.“ Bereits im gedeckten Anbau beginnen wir früh mit der Ernte der Bundkarotten. Die Karotten werden mit Laub verkauft, so dass sie möglichst frisch und knackig bleiben. Von Hand werden sie aus der Erde gezogen, gewaschen und gebündelt. Jeden Tag frisch!

image

KAROTTEN

Saison: Juni – Mai

Die Karotten werden auf den Feldern direkt ausgesät. Nach dem Auflaufen der Keimlinge beginnen wir mit hacken und jäten. Die Kulturdauer beträgt ca. 3-4 Monate und ist mit viel Handarbeit während der ganzen Kulturzeit verbunden. Nach der Ernte werden die Karotten gekühlt gelagert, gewaschen und verpackt. Das Beta-Carotin in der Karotte ist bekannt für die gesundheitsfördernde Wirkung.

image

RANDEN

Saison: Oktober – Mai

Die gesunde Rande ist ein uraltes Gemüse, das schon die Römer zu schätzen wussten. Sie enthält Kohlenhydrate, Nahrungsfasern, viele Vitamine und Mineralstoffe. Das Putzen der Randen in der Betriebshalle ist bei kaltem, nassem Wetter draussen im Herbst eine willkommene Arbeit.

image

ZWIEBELN

Saison: September – März

Die Zwiebel hat eine sehr lange Kulturperiode und ist somit eine Ganzjahreskultur. Dabei gilt es, die Kultur frei von Unkraut, Schädlingen und Krankheiten zu behalten. Ebenfalls sind viele Arbeitsstunden nötig für das Jäten, Putzen und Sortieren der Zwiebeln. Durch die vielen ungewissen Faktoren wird sie zur High-Risk Kultur. Die Zwiebel wirkt antibakteriell, schleimlösend und entzündungshemmend.

image

ZUCKERHUT

Saison: Oktober – Februar

Der Zuckerhut ist wie der Cicorino eine Zichorie und stammt aus dem südlichen Europa. Die Pflanze enthält den Bitterstoff Intybin, der sehr erfrischend wirkt und Insulin, welches vor allem für zuckerkranke Personen sehr von Bedeutung ist. Daneben sind Vitamine, Chlorophyll sowie Mineral- und Ballaststoffe enthalten. Ein wichtiger Wintersalat!

image

FENCHEL

Saison: Mai – November

Eine wichtige Kultur auf unserem Betrieb ist der Fenchel. Von der Aussaat im Dezember bis zur Ernte im Mai vergehen 6 Monate. In dieser Zeit braucht er Wärme, feuchte Bedingungen und genügend Nährstoffe. Er reagiert schlecht auf Frost, Hitze und Trockenheit. Die Ernte ist zu 100% Handarbeit. Nach dem Waschen wird er gekühlt und frisch ausgeliefert.

image

RHABARBER

Saison: April – Juni

Als Pionierbetrieb der Bio-Rhabarber kultivieren wir mehrere Sorten. Alle haben ihre jeweils speziellen Eigenschaften. Die Vermehrung der Pflanzen findet auf unserem Betrieb statt. Somit sprießen jedes Jahr zwischen 10 – 15’000 neue Rhabarberpflanzen.

image

NÜSSLERSALAT

Saison: September – Mai

Der Name Nüsslisalat deutet auf den nussartigen Geschmack hin. Die feine Rosette wird auf unserem Betrieb in den Herbst-, Winter- und frühen Frühlingsmonaten in der gedeckten Anbaufläche kultiviert. Der winterharte Salat wird ohne viel Energieaufwand angebaut und mit viel Handarbeit geerntet.

image

SCHNITTSALAT

Saison: April – November

Die farbenfrohen und wohlschmeckenden Salatblätter werden in der ungeheizten gedeckten Fläche angebaut und mit der Maschine geerntet. Er bildet mit dem PSR Schnittsalat unsere Salatsommermischung und somit für den Konsumenten den einfachsten Weg für einen leckeren Salat.

image

SCHNITTSALAT PSR

Saison: Januar – Dezember

Scharf und erdig sind die zwei Komponenten für unsere Sommer- und Wintermischung. Scharf für das Barbarakraut, das mit seinem reichen Gehalt an Vitamin C glänzt. Erdig für die Randenblätter, die mit ihrem Namen „Aeyptische Plattrunde“ einen Hinweis gibt, woher die Pflanze stammt.

image

PORTULAK

Saison: November – März

Der Winterportulak keimt erst bei Temperaturen unter 12 °C, daher ist der Anbau auf die kältere Jahreszeit im gedeckten Anbau beschränkt. Bereits die Indianer kannten und schätzten ihn als Rohkostsalat. Die Blätter enthalten 30 mal mehr Vitamin C, 4 mal mehr Magnesium und doppelt so viel Eisen sowie Kalzium als die Blattstiele. Portulak ist zusammen mit dem Barbarakraut und den Randenblätter unser Wintersalatmischung.

image

HORNPEPERONI PSR

Saison: Mai – November

Die beliebte italienische Sorte wird geschätzt für verschiedene Zwecke, so zum Beispiel für Salat oder für den Grill. Sie produziert 12 -25 cm lange und gekrümmte Früchte. Bei voller Reife sind die Früchte rot /gelb und süss im Geschmack.

image

AUBERGINEN

Saison: Mai – Oktober

Die sehr wärmebedürftige Aubergine wird in der gedeckten Anbaufläche kultiviert. Die Pflanzen werden gerne von diversen Schädlingen aufgesucht, somit ist das Aussetzen von Nützlingen eine der wichtigsten Pflanzenschutzmaßnahmen. Die Aubergine ist eines der wenigen Gemüse, das für den Verzehr gekocht oder gegrillt werden muss.

image

GURKEN

Saison: April – Oktober

Ein wichtiger Umsatzträger für den gedeckten Anbau ist die Gurke. Mehr als 5‘000 Stück werden bei der täglichen Ernte von Hand geschnitten. Die Gurkenpflanzen benötigen Temperaturen von über 18°C um ihre Früchte optimal auszubilden. Die Pflanzen werden senkrecht an Schnüren aufgeleitet und mehrmals in der Woche umgewickelt. Eine Gurkenpflanze kann pro Woche einen halben Meter wachsen.

image

TOMATEN

Saison: Mai – Oktober

Die Tomate ist im gedeckten Anbau das wichtigste Produkt. Gepflanzt wird die Kultur Anfangs März und ihre Saison dauert bis Mitte Oktober, wenn bei der Ernährung und beim Pflanzenschutz alles gut läuft. Die anspruchsvolle Kulturpflanze wird an Schnüren senkrecht aufgeleitet und ihre Seitentriebe werden ausgegeizt. Die Tomate wird lose oder als Rispe verkauft.

image

CHERRY-TOMATEN

Saison: Mai – Oktober

Die alten Peruaner nutzten schon im 5. Jahrhundert v.Chr. Tomatenpflanzen mit kleinen Früchten. Die zuckersüssen Tomätchen haben ein feines, fruchtiges Aroma und sind ideal für Picknicks und Aperitifs.

image

DATTERINO

Saison: Mai – Oktober

Die kleinen ovalen Tomaten sind die „Pralines„ von unserem Tomatensortiment. Die aufwändige Handernte erfolgt direkt in die dreieckigen Schalen.

image

GUSTOSA-TOMATEN

Saison: Mai – Oktober

Unsere neuste Variation bei den Tomaten ist eine Cocktailtomate. Die Geschmackstomate wird exklusiv bei Coop verkauft. Ob als Salat oder gekocht, die Gustosa-Tomate ist für alle Kunden ein echtes Genusserlebnis.

image

BASELBIETER RÖTELI PSR

Saison: Mai – Oktober

Ob der Name der Baselbieter Röteli etwas über ihre Herkunft aussagt, wissen wir nicht. Die länglichen, kleinen, hellroten Früchte dieser alten Sorte sind sehr wohlschmeckend und haben eine geringen Saftanteil.

image

BLACK CHERRY PSR

Saison: Mai – Oktober

Diese ProSpecieRara Sorte hat einen so starken Wuchs, dass man sie 2-triebig aufleiten kann. Die kleinen, dunklen Früchte sind nicht so süss, haben dafür viel Aroma.

image

AURIGA PSR

Saison: Mai – Oktober

Die Farbe machts! Diese leuchtend orangefarbene Tomate ist eine alte Sorte, ein Muss für jeden Tomatenliebhaber. Die Auriga ist für den Profianbau nur beschränkt geeignet, da sie für Blütenendfäule sehr anfällig ist.

image

KARTOFFELN

Saison: Juni – November

Durch die klimatischen Bedingungen unseres Standorts im Seeland können wir Frühkartoffeln produzieren. Die im Winter vorgekeimten Knollen werden ende März gepflanzt und mit Schutznetzen gegen die Kälte abgedeckt und geschützt. Schnell entwickelt sich bei den Kartoffeln kräftiges Laub und anschliessend 10-15 junge Knollen. Die Ernte der jungen Kartoffeln findet in den Monaten Juni/Juli statt.

Die zum Teil noch schalenlosen Kartoffeln sind eine Delikatesse und werden eben als Frühkartoffeln in den Läden gehandelt. Blanchiert und mit Butter, Rosmarin und Salz angebraten ein Traum zu jedem gegrillten Gemüse oder Fleisch!

image

KÜRBIS MUSCADE DE PROVENCE

Geeignet für Suppen, Kuchen, Gratin und zum Rohessen. Farbe: leuchtend orange.

image

KÜRBIS POTIMARRON

Geeignet für Suppen und zum Backen. Farbe: gelb-orange.

image

KÜRBIS BUTTERNUT

Geeignet für Kuchen, Konfitüre und zum Braten. Farbe: orange.

image

KÜRBIS VERT OLIVE

Geeignet für Kuchen, Konfitüre und Pürees. Farbe: dunkelgelb.

image

KÜRBIS HAYATO

Geeignet zum Backen und für Gratin. Farbe: gelb-orange.

image

KÜRBIS GALEUSE DE EYSINES

Geeignet für Konfitüre und Süss/Sauer. Farbe: orange.

image

KÜRBIS BLEU DE HONGRIE

Geeignet für Suppen und Konfitüre. Farbe: gelb-orange.

image

KÜRBIS JACK BE LITTLE

Geeignet zum Frittieren und Backen. Farbe: orange.

image

KÜRBIS SWEET MAMA

Geeignet für Suppen, Kuchen, Pürees und Gratins. Farbe: gelb-orange.

image

KÜRBIS TROMBA D’ALBENGA

Geeignet für Suppen und zum Braten und Backen. Farbe: gelb-orange.

image

KÜRBIS BLUE BALLET

Geeignet für Gnocchi und Risotto. Farbe: dunkelgelb.

image

KÜRBIS AUSTRALIAN BUTTER

Geeignet für Kuchen. Farbe: orange.

image

KÜRBIS MARINA DI CHIOGGIA

Geeignet für Gnocchi und Risotto. Farbe: dunkelgelb.

image

KÜRBIS LUNGA DI NAPOLI

Geeignet für Suppen, Süss/Sauer und zum Braten. Farbe: dunkelorange.